Einen Gesundheitsdienstleister finden
Sie sind auf der Suche nach einer Versicherung?
Hier erfahren Sie, wie Sie mit MSH den geeigneten Gesundheitsdienstleister finden
Bereits Mitglied?
Bitte melden Sie sich an, um einen geeigneten Gesundheitsdienstleister zu suchen
Vertrieb
Verwaltungsabteilung
Vertriebsteam für Einzelpersonen
Von 9:00 bis 18:00 Uhr (CET)
Kontaktieren Sie uns per E-Mail
Vertriebsteam für Unternehmen
Von 9:00 bis 18:00 Uhr (CET)
Kontaktieren Sie uns per E-Mail
Schnellzugriff
Gesundheitssystem
Discover how the system works in Switzerland
The healthcare insurance system in Switzerland is known as LAMal. It is mandatory for all Swiss residents and for those holding a work permit (permits B, L and C).

A three-month period is granted to prove enrollment in a health insurance fund; however enrollment must be effective on the day of arrival. LAMal is not mandatory for students as long as they are covered by a health insurance plan in their home country that provides the same level of benefits.

LAMal covers, among other things, all examinations and treatments provided by doctors (prescription drugs included) and by chiropractors, hospitalization fees in a shared ward, maternity-related expenses and certain medically-prescribed preventive care (vaccines, check-up, etc.).

Many medical expenses are not covered by LAMal (single room, alternative medicine, dental care, vision care, physiotherapy, etc.), which is why it is strongly recommended to take out complementary health insurance coverage as the cost of medical expenses in Switzerland is high.

Furthermore, all insured members are requested to pay a contribution to medical expenses, known as “annual deductible”. It ranges from CHF 500 to CHF 2,500 for adults and from CHF 0 to CHF 700 for people under 18. As long as your medical expenses do not exceed the deductible amount, you will not be reimbursed.

Furthermore, once the deductible is exceeded, you will have to pay co-insurance of around 10% for any reimbursement of your medical expenses by the LAMal system (up to a maximum of CHF 700 per year for adults and CHF 350 for children).
Visiting a doctor in Switzerland
Treating doctors in Switzerland
Each insured member is free to choose his/her own treating doctor, unless you turn to an alternative insurance system which may limit in certain cases your access to medical care but will allow for lower premiums in return.

General Practitioners in Switzerland
Each canton has its preferred language so it will not be always easy to find a doctor who speaks your language. It will be much easier for you to find doctors via this official web portal since it lists all the doctors in Switzerland depending on the canton chosen and provides you with an impressive amount of information (year of birth, professional experience, etc.).

In general, medical offices are open every day from 8.00 am to 12.00 pm and from 2.00 pm to 6.00 pm (usually from Monday to Friday, and doctors are also on duty on Saturday).
Consultation fees in Switzerland cost €74 on average.

Specialist doctors in Switzerland
Unless you have opted for a “first aid doctor” insurance type, you can make an appointment directly with a specialist. Medical expenses will be covered.
Being admitted to hospital in Switzerland
In case of emergency, you are free to choose the hospital in which you want to be admitted for emergency services.
Practical information: you will find a list of hospitals in Switzerland, sorted by town on the official website.
Buying medication in Switzerland
Medically-prescribed drugs which are eligible for reimbursement will be entirely covered by the mandatory health insurance system as soon as the annual deductible is reached.
Krankenversicherung für Schweiz abschließen
MSH kann Ihnen helfen, den optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Auslandskrankenversicherungsschutz zusammenzustellen.

Bleiben Sie weniger als ein Jahr?
Wir haben das richtige Krankenversicherungsprogramm für Aufenthalte zwischen einem und zwölf Monaten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie wegen eines persönlichen Projekts, einer Ausbildung, eines Working-Holiday-Aufenthaltes oder aus einem anderen Grund ins Ausland gehen.

Bleiben Sie länger als ein Jahr?
Erfahren Sie mehr über unsere umfassenden und äußerst flexiblen Krankenversicherungslösungen, mit denen Sie sich und Ihre Familie im Ausland absichern können.
Kurzinfos
Offizieller Name
Schweizerische Eidgenossenschaft
Größte Städte
Zürich, Genf, Basel, Lausanne
Hauptstadt
Bern
Regierungsform
Bundesrepublik mit direktionalem System und direkter Demokratie
Verbreitete Sprache
Deutsch, Französisch, Italienisch
Weitere Informationen
Schweiz auf Wikipedia
Kundenerfahrungen
Kundenerfahrung: aufgewacht mit MSH

Rachel lebt in Togo und ist seit 2002 bei MSH versichert. Nach einem Routineeingriff fiel sie für zwei Monate ins Koma. Ihr Krankenhausaufenthalt kostete über 200.000 Euro. Die Kosten wurden jedoch komplett von MSH übernommen, ohne dass sie sich um irgendetwas kümmern musste. Dank der schnellen Reaktion des Teams und seines souveränen Umgangs mit der Situation war Rachels Familie keinem zusätzlichen Stress ausgesetzt. Das galt auch für Rachel selbst, als sie aufwachte.
Kundenerfahrung: meine zweite Meinung

Petra war sehr besorgt wegen einer Operation, der sie sich infolge eines Unfalls zu Hause unterziehen sollte. Vor ihrer Entscheidung wollte sie eine zweite Meinung einholen. Dank ihrer privaten Krankenversicherung, die die Garantie einer zweiten medizinischen Meinung beinhaltete, konnte sie schnell einen weiteren Arzt aufsuchen und erhielt Antworten auf alle ihre Fragen. Auch der zweite Arzt hielt die Operation für notwendig und Petra konnte beruhigt und zuversichtlich ins Krankenhaus gehen.
Kundenerfahrung: krank in Down Under

Tanguy hatte Start’Expat abgeschlossen, um während seines Auslandsjahres in Australien versichert zu sein. Eines Tages fiel er beim Rollschuhlaufen hin und wurde für einige Minuten ohnmächtig. Ein Passant brachte ihn ins nächstgelegene Krankenhaus, wo ein Scan durchgeführt wurde. Zum Glück war es nichts Ernstes und er war erfreut zu hören, dass die Kosten in Höhe von 400 Euro im Voraus von MSH gezahlt wurden. Das sparte ihm insgesamt 513 Euro – für einen Studenten eine Menge Geld!
Broschüren herunterladen
Finden Sie mit ein paar Klicks die richtige Versicherung
Möchten Sie mehr erfahren?
Finden Sie mit ein paar Klicks die richtige Versicherung
Kontaktieren Sie unser Expertenteam
Wir sind rund um die Uhr in Ihrer Sprache für Sie ansprechbar