Einen Gesundheitsdienstleister finden
Sie sind auf der Suche nach einer Versicherung?
Hier erfahren Sie, wie Sie mit MSH den geeigneten Gesundheitsdienstleister finden
Bereits Mitglied?
Bitte melden Sie sich an, um einen geeigneten Gesundheitsdienstleister zu suchen
Vertrieb
Verwaltungsabteilung
Vertriebsteam für Einzelpersonen
Von 9:00 bis 18:00 Uhr (CET)
Kontaktieren Sie uns per E-Mail
Vertriebsteam für Unternehmen
Von 9:00 bis 18:00 Uhr (CET)
Kontaktieren Sie uns per E-Mail
Schnellzugriff
Gesundheitssystem
Krankenversicherung in den USA
So funktioniert das System in den USA
Auch wenn die Kosten für medizinische Behandlungen in den USA sehr hoch sind, gibt es im Grunde kein lokales Krankenversicherungssystem. Es gibt jedoch ein staatliches System für eine bestimmte Kategorie von Personen, das aus zwei verschiedenen Programmen besteht: Medicaid und Medicare.
Medicaid richtet sich an Personen bzw. Familien, die von Armut betroffen sind (etwa 11 % der Bevölkerung). Medicare gilt für Personen ab 65 Jahre und Behinderte (etwa 15 % der Bevölkerung).
Die übrige Bevölkerung hat lediglich die Möglichkeit, eine private Krankenversicherung abzuschließen, entweder über ihren Arbeitgeber oder auf individueller Basis.
Ein großer Teil der Amerikaner ist nicht krankenversichert, da sie zu viel verdienen, um von Medicaid zu profitieren, aber nicht genug, um sich eine eigene private Krankenversicherung leisten zu können.

2009 stellte Präsident Obama seine neue Reform für das amerikanische Gesundheitssystem vor, mit der er ein „faireres“ Gesundheitssystem schaffen wollte (ACA, Affordable Care Act). Diese Reform wurde nach und nach umgesetzt um sicherzustellen, dass alle Amerikaner Zugang zu medizinischer Versorgung erhalten und grundlegenden Krankenversicherungsschutz genießen. Weitere Informationen finden Sie hier.
Arztbesuche in den USA
Amerikanische Allgemeinmediziner empfangen ihre Patienten in ihrer Praxis oder in privaten Kliniken, in der Regel montags bis samstags von 8:30 bis 18:30 Uhr. Einige Kliniken sind auch sonntags geöffnet.
Wenn Sie privat krankenversichert sind, können Sie nur Ärzte aufsuchen, die zum medizinischen Netzwerk Ihrer privaten Krankenversicherung gehören. Dieser Arzt ist dann Ihr behandelnder Arzt.
Beim Arztbesuch werden Sie von einer Pflegekraft untersucht, die Ihren Blutdruck überprüft, Sie fragt, ob Sie zurzeit Medikamente einnehmen, und Sie bittet, Ihre Symptome zu beschreiben. Anschließend warten Sie in einem kleinen Raum auf die Untersuchung durch den Arzt. In der Regel behandeln Ärzte mehrere Patienten gleichzeitig und die Gespräche mit dem Arzt dauern nur wenige Minuten (10 bis maximal 15 Minuten).
Die Behandlungssätze können sehr unterschiedlich sein, je nachdem, ob Sie versichert sind oder nicht. Daher sollten Sie nicht überrascht sein, wenn Sie gleich zu Beginn der Terminabsprache danach gefragt werden, ob Sie krankenversichert sind und bei welcher Versicherung, da die Gebühren je nach Krankenversicherung unterschiedlich sein können. Die Behandlungssätze für dieselbe Leistung können im Schnitt zwischen 80 und 300 USD betragen.

Fachärzte in den USA
Falls Sie an einer spezielleren Erkrankung leiden, überweist Ihr behandelnder Arzt Sie an einen Facharzt aus dem medizinischen Netzwerk Ihrer Versicherungsgesellschaft. Diese Ärzte bezeichnet man als „Netzwerkärzte“ (in-network doctors). Wenn Sie sich ohne Überweisung Ihres behandelnden Arztes an einen Facharzt und/oder einen Arzt wenden, der nicht zum Netzwerk Ihrer Krankenversicherung gehört (out-of-network doctor), erhalten Sie wahrscheinlich eine geringere Erstattung von Ihrer Versicherung.
Wie bei den Allgemeinmedizinern können auch die Behandlungssätze der Fachärzte stark voneinander abweichen. Meist sind die Behandlungssätze der Fachärzte höher als die der Allgemeinmediziner. Die Gebühren fangen bei etwa 150 USD an und können sich auf hohe Summen belaufen (rund 300 USD für einen Arztbesuch).
Krankenhausaufenthalte in den USA
Amerikanische Krankenhäuser
Amerikanische Krankenhäuser verwenden moderne Technologie und hochwertige medizinische Geräte. Auch das medizinische Personal bietet eine hochwertige Versorgung.

Es gibt drei Arten von Krankenhäusern in den USA:

Staatliche Krankenhäuser, in denen Sie ohne Krankenversicherung aufgenommen werden können. Sie sind jedoch nicht kostenlos. Falls Sie nicht krankenversichert sind und eine hohe Summe für Ihre medizinische Behandlung zahlen müssen, kann das Krankenhaus Ihnen die Möglichkeit einräumen, in Raten zu zahlen. Sie müssen jedoch in jedem Fall die gesamte Rechnung begleichen.

Private Krankenhäuser in den USA
Wie bei der Behandlung durch einen Allgemeinmediziner werden Sie vor jeder medizinischen Behandlung gebeten, Ihre Versichertenkarte vorzuzeigen. Der Besuch läuft ähnlich ab wie bei einem Allgemeinmediziner: Eine Pflegekraft führt zunächst eine Erstuntersuchung durch. Anschließend wird der Patient zum Arzt vorgelassen oder die geplante Operation durchgeführt. Im Allgemeinen gibt es Notdienste, bei denen Sie schnellstmöglich von einem Arzt untersucht werden. Dieser überweist Sie nach der Diagnose an die geeignete Abteilung.
Die Rechnung für diesen Service wird im Nachhinein versendet. Sie ist in der Regel sehr hoch.

Ambulante Kliniken arbeiten nach ähnlichen Verfahren wie sie auch für Besuche bei einem Allgemeinmediziner gelten. Es gibt immer mehr ambulante Kliniken in den USA. Sie sind etwas günstiger als Krankenhäuser und bieten auch Notdienste an.

Wählen Sie bei einem Notfall in den USA die 911, um schnell Hilfe zu erhalten.
Arzneimittelkauf in den USA
Medikamente können in Apotheken gekauft werden, die sich meist in Supermärkten und Filialen verschiedener Einzelhandelsketten befinden. Es gibt zahlreiche Apothekenketten in den USA.
Die Medikamente sind, wie auch die Arztbesuche, sehr teuer. Generika sind oft günstiger, aber sie müssen ausdrücklich auf dem Rezept angegeben sein, damit sie ausgehändigt werden.
In den USA werden Medikamente auf individueller Basis verabreicht: Sie erhalten genau die benötigte Menge an Tabletten oder Dragees. Diese hängt von der Dauer Ihrer Behandlung ab.
Nicht verschreibungspflichtige Medikamente sind in speziellen Geschäften und Supermärkten erhältlich.
Krankenversicherung für die USA abschließen
MSH kann Ihnen helfen, den optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Auslandskrankenversicherungsschutz zusammenzustellen.

Bleiben Sie weniger als ein Jahr?
Wir haben das richtige Krankenversicherungsprogramm für Aufenthalte zwischen einem und zwölf Monaten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie wegen eines persönlichen Projekts, einer Ausbildung, eines Working-Holiday-Aufenthaltes oder aus einem anderen Grund ins Ausland gehen.

Bleiben Sie länger als ein Jahr?
Erfahren Sie mehr über unsere umfassenden und äußerst flexiblen Krankenversicherungslösungen, mit denen Sie sich und Ihre Familie im Ausland absichern können.
Kurzinfos
Offizieller Name
Vereinigte Staaten von Amerika
GRÖSSTE STÄDTE
New York, Los Angeles, Chicago, Houston, Philadelphia, Phoenix, San Diego
HAUPTSTADT
Washington
REGIERUNGSFORM
Föderale präsidentielle konstitutionelle Republik
VERBREITETE SPRACHE(N)
100%
Englisch
Weitere Informationen
USA auf Wikipedia
Kundenerfahrungen
Kundenerfahrung: aufgewacht mit MSH

Rachel lebt in Togo und ist seit 2002 bei MSH versichert. Nach einem Routineeingriff fiel sie für zwei Monate ins Koma. Ihr Krankenhausaufenthalt kostete über 200.000 Euro. Die Kosten wurden jedoch komplett von MSH übernommen, ohne dass sie sich um irgendetwas kümmern musste. Dank der schnellen Reaktion des Teams und seines souveränen Umgangs mit der Situation war Rachels Familie keinem zusätzlichen Stress ausgesetzt. Das galt auch für Rachel selbst, als sie aufwachte.
Kundenerfahrung: Sie waren für mein Baby da

Laure und Robert zogen 2014 aus beruflichen Gründen nach Singapur. Aber letztendlich gründeten sie dort auch eine Familie. Laure informierte MSH über ihre Schwangerschaft und freute sich sehr über die umfangreiche Unterstützung, die sie erhielt. Zunächst erhielt sie einen praktischen Leitfaden für Schwangere (mit Informationen über das richtige Verhalten in den einzelnen Stadien, medizinische Untersuchungen usw.). Anschließend bekam sie einen Anruf von einem Teammitglied, das ihr ihre Leistungsansprüche persönlich erklärte und ihr Ratschläge erteilte, wo sie das Kind am besten zur Welt bringen könnte. Am Tag der Geburt ihrer Tochter erhielt Sie ein Geschenkpaket mit einer Wachstumstabelle, einem Babyspielzeug und den Glückwünschen von MSH. Mittlerweile ist noch ein weiteres Kind unterwegs ...
Kundenerfahrung: die richtige Entscheidung

Bill lebt mit seiner Familie in Brasilien. Weil er mit seiner vorherigen Versicherung nicht zufrieden war, wechselte Bill im Dezember 2015 zu MSH. 'Das war eine der besten Entscheidungen, die ich getroffen habe, seit ich hierher gekommen bin', sagt er. 'Das liegt an den umfangreichen Dienstleistungen und der Größe und Qualität des Netzwerks.' Bills Versichertenkarte wird jetzt von den größten und besten Krankenhäusern in São Paulo akzeptiert. Selbst die Kosten für einfache Untersuchungen im Krankenhaus werden ohne vorherige Vereinbarung direkt übernommen. 'MSH macht das Leben leichter', meint Bill.
Lesen Sie die Geschichten
Möchten Sie mehr erfahren?
Finden Sie mit ein paar Klicks die richtige Versicherung
Kontaktieren Sie unser Expertenteam
Wir sind rund um die Uhr in Ihrer Sprache für Sie ansprechbar